Mittwoch, 5. Januar 2011

Freies Maschinenquilten, mein erster Test mit der neuen Horizon

DSC_3890
Diesen Stoff habe ich schon ein paar Jährchen in der Kiste liegen, er fiel mir neulich beim Stoffaussuchen für die Crazy-Sterne wieder in die Hände. Weil ich die neue Horizon schnell ausprobieren und nicht sehr viel Zeit mit Zuschneiden verbringen wollte, kam er mir gerade recht, denn der Tischläufer war damit schnell genäht:
Zuerst habe ich die beiden End-Dreiecke an die volle Stoffbreite genäht, dann noch schnell einen hellen Rand drum herum und danach einfach die schwarze Rückseite als  Binding nach vorne hin eingeschlagen und mit der Maschine angenäht. Fertig im Nullkommanix!DSC_3891 Zwischendurch habe ich alles natürlich frei mit der Maschine gequiltet, das war ja der eigentliche Sinn der ganzen Näherei!
Ein bisschen musste ich zuerst mit der Fadenspannung tricksen,  habe auch die andere Spulenkapsel mit der roten Markierung von meiner 6500 eingebaut, die passt ja zum Glück. Tja und dann ging es los: traumhaft, kann ich nur sagen!
Der für mich neue Stickfuß lässt die Stiche so schön gleichmäßig werden, nix rutscht mehr weg und lässt die Stiche zu groß werden. Suuuuuuuuuuuuuper! Genossen habe ich, wie schon bei der 6500, den großen Freiraum, den die Maschine in der Breite bietet. Allerdings habe ich dieses Mal sogar ohne den großen Anschiebetisch gearbeitet, den brauche ich für den Tischläufer gar nicht, weil die Maschine so schön abgerundet ist, dass alles gut darüber gleitet. (Ich muss den Tisch auch erst noch zusammenschrauben, dazu bin ich vor lauter Nähen noch gar nicht gekommen.;-))) )
Leider kann man die Quiltlinien auf dem schwarzen Stoff nicht ganz so gut erkennen, aber mit etwas gutem Willen geht es, oder?DSC_3892 Sterne dicht an dicht auf den beidseitigen SpitzenDSC_3894 und das ist die dazu gehörige Rückseite
DSC_3893 Sterne mit Schlingen dazwischen auf dem MittelstückDSC_3896 und das ist jetzt die Rückseite des Mittelstückes.
Bei den hellen Sternen habe ich einfach die Linien des Musters mit goldenem Faden nachgequiltet.
Leider sind vom Vlies noch Flusen auf dem schwarzen Stoff zu sehen, vielleicht nehme ich demnächst doch lieber bei dunklen Stoffen dazu passend eine dunkle Einlage, aber Abbürsten soll ja auch helfen….
Tja, und so habe ich für die Adventsdekoration 2011 schon einen neuen Tischläufer im Schrank!

Kommentare:

  1. Wow, der Läufer ist genial geworden. ein wunderschönes Stück. Tolle Farben.
    Liebe Grüße Käte

    AntwortenLöschen
  2. Wunderschöner Tischläufer, Ruth. Tolle Farben und klasse gequiltet.
    Liebe Grüße
    Heike

    AntwortenLöschen
  3. Hallo 1
    Ich gratuliere zu dem schönen Tischläufer.
    Die Maschine ist super ich habe sie auch . Ich habe zum Quilten jetzt immer eine Top-Stich-Nadel genommen da zieht nix raus vom Fließ.
    LG Ingrid

    AntwortenLöschen